Feierlichkeiten - Zeesener Interessenverein

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

475 Jahre Zeesen
Hier erfahren Sie die wichtigsten Informationen zu den Feierlichkeiten 
der urkundlichen Ersterwähnung von Zeesen im Jahre 1542
Das Festkomitee bestand aus Vertretern der wichtigsten Vereine von Zeesen und Vertretern aus dem Gewerbegebiet in Zeesen, sowie Vertretern der Stadt Königs Wusterhausen.
Der Vorsitzende war Herr Dr. Frithjof von Rottkay,
die weiteren aktiven Mitglieder:
Frau Margitta Goradza           (Volkssolidartät)
Frau Dr. Ulla Dussa             (Zeesener Interessenverein e.V.)
Frau Martina Schmidt            (Förderverein Kita Spatzennest e.V.)
Frau Katarzyna Pajok          (BASZ e.V.)
Herr Lothar Falk                 (Seniorenbeirat)
Herr Jürgen Gensicke          (Anglerverein Zeesen "Seelick e.V.")
Herr Steffen Poetzsch          (Förderverein Feuerwehr Zeesen e.V.)
Herr André Hollo                (Grundschule Zeesen)
Herr Uwe Friedrich                 (Zeesener Interessenverein e.V.)
Herr Thomas Lehn              (Förderverein Feuerwehr Zeesen e.V.)


475 Jahre Zeesen (erste urkundliche Erwähnung)
Bilder vom Festwochenende im Sommer 2017 finden Sie hier!

Feierliche Eröffnung der Feierlichkeiten zur 475-Jahrfeier (21.07.2017)

Festveranstaltung in der Sporthalle der Grundschule Zeesen



Das Festkomitee hatte zu einer Eröffnungveranstaltung eingeladen. Geladen waren unter anderem alle Sponsoren, die Vorstzenden der Vereine, viele Gewerbetreibende und Gäste aus der politischen Landschaft von Königs Wusterhausen. Auch einige Bürger waren der Einladung gefolgt.
Nach den Ansprachen des Ortsvorstehers Dr. Frithjof von Rottkay und dem Vize-Bürgermeister Jörn Perlick wurde von der Theatergruppe der Grundschule Zeesen ein sehr lehrreiches Theaterstück vorgeführt. Im Anschluß bezauberte unser Zeesener Sänger Thomas Seyer mit seinen eigenen Brandenburger Liedern. Danach gab es noch Musik vom SREEDUO ebenfalls aus Zeesen.


Uwe Friedrich

Umzug zum 475-jährigem Bestehen von Zeesen (22.07.2017)

Festlicher Umzug unserer Gewerbetreibenden und Vereine...


...es war viel Arbeit diesen Umzug zu organisieren, aber zum Schluß ist unser Plan aufgegangen. Die Organisatoren der Stadt KW unter Leitung von Frau Baronick und Herrn Stockmann, sowie das Festkomitee aus Zeesen um Dr. Frihjof von Rottkay, mit den Hauptakteuren Steffen Poetzsch, Uwe Friedrich, Jürgen Gensicke, Martina Schmidt, Dr. Ulla Dussa, Doris Theinert,  Margitta Goradza, Katarzyna Pajok, Thomas Lehn und Lothar Falk waren mehere Monate damit beschäftigt alles zu organisieren. 
Vielen Dank an alle Sponsoren und die Stadt Königs Wusterhausen, die uns finanziell unterstützt haben. Ohne die vielen und zum erheblichen Spenden wäre der Umzug nicht durchzuführen gewesen. Dank auch an alle Vereine und Gewerbetreibenden, die bei dem Umzug mitgemacht haben und das Ganze zu einem schönen Spektakel gemacht haben. Für die professionelle Sicherung des Umzuges möchten wir uns auch bei der freiwilligen Feuerwehr, der Feuerwehr KW, der Polizei und der Securitytruppe bedanken.

Uwe Friedrich
Zeesener Strandfest (22.07.2017)

Ein Fest mit feuchten Problemen



Pünktlich 14:00 Uhr startete diesmal das Zeesener Strandfest. Die Besucher wurden von den Cottbusser Spatzen zum Festplatz, dem Zeesener Badestarnd geführt. Dort konnten sich die Besucher ersteinmal mit diversen Speisen und Getränken stärken. Alles war vorbereitet und die Musikschule "Fröhlich" begann mit ihrem Programm. Leider versuchten die "Wettergötter" uns ein Strich durch die Rechnung zu machen, doch das machten sie ohne unsere Gäste, die zwar bei dem Regenguss kurzzeitig das Weite suchten, aber dann ALLE wiederkamen und noch Freunde und Bekannte mitbrachten. Gegen 20:00 Uhr war der Strand mit ca. 3000 Gästen gefüllt. Diese feierten bis tief in die Nacht bei toller Musik und einem wieder schönen Feuerwerk.

Uwe Friedrich
Brandenburger Chortreffen (23.07.2017)

"475 Jahre Zeesen - singt und jubelt im Chor"



Stadtchortreffen der Stadt Königs Wusterhausen anlässlich 475 Jahre urkundliche Ersterwähnung von Zeesen.
Mit dabei waren 12 Chöre, die Schenkenland-Bigband und Moderator Nikolaus Gröbe.
Knapp 200 begeisterterte Musikliebhaber hatten sich zum Chortreffen eingefunden und bei einer Tasse Kaffee oder einem Bier den
Chören rund vier Stunden zugehört.


Uwe Friedrich
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü